Kostenloser Versand ab 75€ 🚛

Regelmäßig überprüfte Keimrate 🔍

    Chlorophyll

    Die Vorteile von Chlorophyll in Microgreens

    Inhaltsverzeichnis

    Bist du auf der Suche nach neuen Wegen, um deiner Ernährung mehr gesunde Nährstoffe zuzufügen? Dann könnte Chlorophyll das Richtige für dich sein! Es hat viele gesundheitliche Vorteile und kann durch die Anzucht von Microgreens in die eigene Ernährung integriert werden. In diesem Blogbeitrag zeigen wir dir wie.

    Chlorophyll – was ist das eigentlich?

    Chlorophyll ist ein grünes Pigment, das in den Chloroplasten von Pflanzenzellen gefunden wird. Es ist eines der wichtigsten Pigmente in der Photosynthese und ermöglicht den Pflanzen, Lichtenergie in chemische Energie umzuwandeln, die sie zur Herstellung von Nährstoffen verwenden können. Der Farbstoff kommt in grünen Pflanzen, Algen und Cyanobakterien vor und hat viele gesundheitliche Vorteile für den menschlichen Körper. Welche das sind, schauen wir uns im nächsten Abschnitt einmal genauer an.

    Gesundheitliche Vorteile

    Chlorophyll hat viele gesundheitliche Vorteile und kann in vielen Bereichen des Körpers helfen.

    • Gut für die Verdauung: Chlorophyll kann helfen, die Verdauung zu fördern und Verstopfung zu verhindern. Es hat auch entzündungshemmende Eigenschaften, die bei der Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen wie Colitis ulcerosa und Reizdarmsyndrom helfen können.
    • Gut für die Leber: Chlorophyll kann dazu beitragen, die Leber zu entgiften und zu schützen, indem es schädliche Toxine und Schwermetalle aus dem Körper entfernt.
    • Hilft gegen Mundgeruch: Chlorophyll hat eine antimikrobielle Wirkung und kann dazu beitragen, schlechten Atem zu reduzieren, indem es Bakterien im Mundraum bekämpft.
    • Gut für die Haut: Chlorophyll kann helfen, die Haut zu straffen und zu beruhigen, indem es Entzündungen reduziert und die Zellregeneration fördert.
    • Kann beim Abnehmen helfen: Chlorophyll kann dabei unterstützen, das Körpergewicht zu reduzieren, indem es den Stoffwechsel ankurbelt und die Aufnahme von Fett und Zucker aus der Nahrung reduziert.

    Kann Chlorophyll schädlich für den Körper sein?

    Chlorophyll ist im Allgemeinen sicher für den menschlichen Körper. Es gibt jedoch einige Faktoren zu beachten:

    • Übermäßiger Verzehr kann zu Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Durchfall oder Bauchkrämpfen führen.
    • Bei Personen mit einer Überempfindlichkeit kann es zu allergischen Reaktionen kommen, wie z.B. Hautausschlägen oder Juckreiz.
    • In seltenen Fällen kann es mit bestimmten Medikamenten wie Blutverdünnern interagieren.

    Spreche also gegebenenfalls vorab mit einem Arzt, um mögliche Wechselwirkungen oder allergische Reaktionen zu vermeiden.

    Wie du Chlorophyll in die eigene Ernährung integrierst

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Chlorophyll in die eigene Ernährung zu integrieren und von den gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren.

    • Durch den Verzehr von chlorophyllreichem Gemüse: Es gibt eine Vielzahl an Lebensmitteln, die reich am grünen Farbstoff sind, wie zum Beispiel Spinat, Grünkohl, Brokkoli, Petersilie, Schnittlauch und Spirulina.
    • Durch die Anzucht von chlorophyllreichen Microgreens: Microgreens sind junge Pflänzchen von Gemüse, Kräutern und Getreide, die gerade erst gekeimt haben und reich an Nährstoffen wie Chlorophyll sind. Sie können einfach zu Hause auf der Fensterbank angebaut werden.

    Welche Microgreens enthalten viel Chlorophyll?

    Es gibt viele Microgreen-Sorten, die eine gute Quelle darstellen. Hier sind einige Beispiele:

    • Spinat: Spinat Microgreens sind besonders reich an Chlorophyll und haben einen hohen Gehalt an Antioxidantien und anderen wichtigen Nährstoffen wie Eisen, Vitamin C und Folsäure.
    • Brokkoli: Auch Brokkoli Microgreens sind eine tolle Quelle und enthalten zusätzlich viel Vitamin C, Kalzium, Kalium und Eisen.
    • Rucola: Rucola Microgreens haben ebenfalls einen hohen Chlorophyllgehalt und sind zudem ein hervorragender Lieferant für Vitamin A, Vitamin C und Eisen.
    • Koriander: Koriander Microgreens schmecken nicht nur super intensiv, sondern enthalten zudem eine beachtliche Menge gesundes Blattgrün gepaart mit viel Vitamin C und Eisen.
    • Erbsen: Auch Erbsen Microgreens sind eine gute Quelle für Chlorophyll und punkten mit weiteren wichtigen Nährstoffe wie Vitamin C, Kalium und Eisen.

    Wie viel Chlorophyll sollte man pro Tag zu sich nehmen?

    Es gibt keine festgelegte tägliche Empfehlung für die Aufnahme von Chlorophyll. In der Regel wird jedoch empfohlen, dass Erwachsene mindestens 2-3 Portionen chlorophyllreiches Gemüse pro Tag essen sollten.

    Bitte beachte: Eine Überdosierung ist eher selten, da es ein wasserlösliches Molekül ist und jeglicher Überschuss vom Körper ausgeschieden wird. Dennoch sollte man sich nicht ausschließlich auf das Blattgrün als Quelle für Nährstoffe verlassen, sondern eine ausgewogene Ernährung mit einer Vielzahl von Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Proteinquellen und gesunden Fetten anstreben.

    Wenn du hingegen an Nahrungsergänzungsmitteln interessiert bist, die Chlorophyll enthalten, solltest du dich an die empfohlene Dosierung halten. Wir finden aber: Der wohl natürlichste und frischste Weg sind eigene Microgreens von der Fensterbank!

    Fazit

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Chlorophyll ein wichtiger Nährstoff ist, der zahlreiche gesundheitliche Vorteile bietet. Es kann die Verdauung fördern, die Lebergesundheit unterstützen, gegen Mundgeruch helfen, die Haut pflegen und beim Abnehmen unterstützen.

    Durch den eigenen Anbau von leckeren Microgreens hast du die Möglichkeit, das gesunde Blattgrün täglich frisch in deine Ernährung zu integrieren.